Termine

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Donnerstag, 28. - 30. September 2017, Cityfest
Aktionsstand vor der Commerzbank
Bummellaternenumzug (Freitag)
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Freitag, 20. Oktober 2017 um 19:30 Uhr,
Heimatabend im Dorfkrug des Museumsdorfes
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Termin Vorschau

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Freitag, 24. November 2017 um 19:30 Uhr,
Jährliche Mitgliederversammlung und Neuwahlen
mit Kohlessen im Traditionshaus Hotel Taphorn

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Sonntag, 31.Dezember 2017, 19.00 Uhr
Silvesterkonzert im Stadtpark

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Links zu Partnern

Heimatbund Oldenburger Münsterland
Seite aufrufen
Kulturforum CLP e.V.
Seite aufrufen

Aktuelles

Plattdeutscher Kaminabend 2017

Unter dem Motto „Echt Cloppenboarg – up Platt“ stand der plattdeutsche Kaminabend des Heimatvereins am Freitag, 17.März 2017 im Dorfkrug des Museumsdorfes . Die neue Cloppenburger Dachmarke „echt.Cloppenburg“ stand dabei im Mittelpunkt.
Über 160 Gäste drängten sich im ausverkauften Saal des Dorfkruges  und kein Platz blieb unbesetzt.


Erstmals nach Jahren wurde zu Beginn der  Veranstaltung wieder der „Schinken utn Wiem“ geholt und verkostet . Das Urteil der „strengen Prüfer“ und des Publikums war : „Er schmeckt gut!“


Dann griff das Trio „Dreebladd“ mit Gitta & Udo Franken sowie Ute de Haan in die Saiten und eröffnete musikalisch den Abend. Lieder zum Mitmachen animierten die zahlreichen Gäste, und sie machten reichlich Gebrauch davon.


Den literarischen Teil des Programms startete das Multitalent Bolko Bullerdiek aus Hamburg, Baujahr 1939, der als Autor, Herausgeber, Übersetzer und Rezitator für die plattdeutsche Sprache im gesamten norddeutschen Raum bekannt ist. Der ausgewiesene Plattdeutsch-Sprachkünstler – wenn auch mit leichtem hanseatischen Einschlag- zog seine Südoldenburger Zuhörer in den Bann und unterhielt die Heimatfreunde trefflich. Kein Wunder, dass der vielfach ausgezeichnete Autor und Borsla-Preisträger 2016 die Bühne nicht ohne Zugaben verlassen konnte.


Leider hat ihn eine Grippe im vergangenen Jahr daran gehindert im Dorfkrug aufzutreten. Aber dieses Jahr sollte es klappen, und so konnte Niklas Eilers aus Liener ( Sieger des plattdeutschen Schüler- und Jugend-Lesewettbewerbs 2016) mit seinen lüttken Döntkes einen erfolgreichen Angriff auf die Lachmuskeln des Publikums starten. Der Dank war tosender Applaus und die Forderung nach einer Zugabe, die bereitwillig gegeben wurde.


Zugaben geben musste auch das Trio „Dreebladd“, deren Lieder und Mitmachaktionen den Geschmack des Publikums trafen. Gitta Franken hatte das Publikum jederzeit „im Griff“!


Fazit: Wieder ein gelungener Abend mit tollen Künstlern sowie einem engagierten Publikum in einem einzigartigen Ambiente im Dorfkrug des Museumsdorfes Cloppenburg, eben „echt.Cloppenburg“ !. Wir freuen uns auf 2018!


 


Bilder:  H.-G. Thönissen