Termine 2017

siehe Hauptseite

Termine 2018

siehe Hauptseite

Heimatbund OM

Stadt CLP

Aktuelles

Heimatabend 2017

„Load jau överraschen“ damit machte Vorsitzender Bernd Tabeling die etwa 120 Gäste neugierig auf einen Heimatabend, bei dem der Programmablauf anders gestaltet war als in den Vorjahren.


Zur Einstimmung begrüßte Drehorgelspieler Leon Pawlowski vor dem Dorfkrug die ankommenden Gäste mit bekannten Melodien, dann ein würziger Löffeltrunk und ein lodernder Kamin im Krug sorgten schon für eine angenehme Grundstimmung. 


Mit dem schwungvoll musikalischem  „Wie schön ist es, wieder hier zu sein“ hatte die friesische Folkloreband „LAWAY“  das Publikum sofort im Griff. Das Trio mit Frontmann Gerd Brandt, dem singenden Wattführer Albertus Akkermann und dem instrumentenmäßig äußerst vielseitigen Jörg Fröse hatte einiges zu bieten in/aus  ihrem musikalischen Gepäck.


„LAWAY“  bedeutet auf  hochdeutsch übersetzt  Krach - Lärm und stammt aus dem 18./19. Jahrhundert der Zeit der wilden Streiks/Aufstände  der Deicharbeiter. 


Lärm war es aber nicht, was den Heimatfreunden geboten wurde, sondern Lieder des legendären ostfriesischen  „Schangsongiers“  Hannes Flesner, und Lieder und Chansons von Hannes Wader, Serge Gainsbourg und Jacques Brel überarbeitet von Gerd Brandt, eben alles auf Platt und ab und zu auch mal auf Deutsch.


Es waren einfühlsame, teils lyrische Weisen; Traditionelles gemischt mit Progressivem; nachdenklich Stimmendes aber auch Fröhliches. Selbst Tangomelodien waren im Repertoire -  „ Mit unseren Tangoklängen sind wir Friesen die  heimlichen Argentinier Norddeutschlands“  scherzte Gerd Brandt, der ebenso wie Albertus Akkermann durch lüttge Dönkes  für Heiterkeit sorgte.


Highlights des Abends waren sicherlich der von Albertus Akkermann geschriebene Text von de „Groote watersnood to Wiehnacht 1717“ nach der Melodie von Leonhard Cohens „Hallelujah“ und  den Gospelsong „You raise me up“  , bei denen viele Gäste in den Refrain miteinstimmten.


Fast zwei Stunden Live-Musik  -  unterbrochen von kleinem Imbiss und Klönschnack -  LAWAY  machte den Heimatabend zu einem Erlebnis auch ohne Lesungen und Tanzdarbietungen. Es war mehr als ein Versuch, was die durchweg positive Resonanz unsere Heimatfreunde und Gäste erkennen ließ.


mj-23.10.17