Kaminabend up Platt

Platt is in! Der "Plattdütsche Kaminaobend" lockte 130 Gäste in den Dorfkrug des Museumsdorfes Cloppenburg die der Vorsitzende Bernhard Tabeling begrüßte.  Ein beonderes Highlight waren die Grundschulkinder bei dieser Veranstalltung. Sie trugen lustige plattdeutsche Kurzgeschichten vor. Die fünf Schüler der Grundschule Beverbruch/Nikolausdorf und Varrelbusch/Falkenberg gehörten zu den Lesewettbewerbssiegern und zeigten sich fast schon wie Profis. Dies wurde mit kräftigem Applaus belohnt, vor allem auch deswegen, weil die Erzähler aus den Klassen drei und vier kommen und so die Zukunft der plattdeutschen Sprache sichern. Bernhard Tabeling forderte mehr Unterstützung und Förderung für den Nachwuchs, dass der Spaß und die Freude an der plattdeutschen Sprache nicht verloren geht.     Nachdenkliches und Humorvolles gab es von Gertrud Herzog aus Harkebrügge und Karl-Heinz Lübbehüsen aus Lastrup. "Heimat is för mi dor, wo et noa frischem Heii duftet, wo dei Schwaolken Nester baut, et in Dezember Grünkohl mit Speck un Pinkel giv un wo ick mit ,Moin' begrüßt wer"´so Lübbehüsen. Was große Zustimmung von den Gästen gab.     Für die musikalische Unterhaltung durch den Abend Sorgte das Friesoyther Duo "Wunnerwark" mit Gerold Fuhler und Martin Engbers. Stimmungsvolle Plattdeutsche Songs gaben sie zum Besten und Unterhielten die Gäste im passenden Rahmen.    Eine Überraschung gab es für den Kellner vom Dorfkrug Willi Galeitzke. Ihm wurde für seine 70. Bewirtung des Heimatvereins ein Präsentkorb überreicht. Danke an dieser Stelle für die tollen Abende im Dorfkrug.