Silvesterkonzert

Der Heimatvereins Cloppenburg hatte wieder zum traditionellen Silvesterkonzert in den Cloppenburger Stadtpark eingeladen. Was schon lange als Geheimtipp zum Jahreswechsel galt, entpuppte sich in diesem Jahr als wahrer Besuchermagnet. Mehr als 3000 Besucher, darunter diesmal auch viele Eltern mit ihren Kindern, hatten den Weg in den Stadtpark gefunden. Mit fetzigen Klängen von Chubby Checker, Bill Haley, Boney M.und den Les Humphrie Singers ließen die Gäste das alte Jahr musikalisch ausklingen. Eine Hommage anlässlich seines 100.Geburtstages erfolgte an die Sänger-Legende Frank Sinatra mit seinem Song „New York-New York“.Unter der Leitung von Dirigent Thorsten Meyer entfachte das Blasorchester „Cäcilia“ aus Emstek mit ihrer Musikauswahl eine Begeisterung, von der sich auch die jüngere Generation anstecken ließ und mit einer Polonaise vor dem Amtsgericht mitmachte. Stimmung pur !!Der Vorsitzende des Heimatvereins, Bernd Tabeling, bedankte sich in seinem Grußwort beim Technischen Hilfswerk und den Mitarbeitern des Amtsgerichtes für ihre tatkräftige Unterstützung, ohne die eine solche Veranstaltung überhaupt nicht möglich sei. Der stellvertretende Bürgermeister Hermann Schröer erinnerte an ein ereignisreiches Jahr 2015. Vor dem Hintergrund von Mord, Terror und Totschlag in der ganzen Welt seien Millionen Menschen auf der Flucht. Er appellierte an die Menschlichkeit und Christlichkeit aller Bürger, diesen Personen zu helfen.Höhepunkt war wieder das große Feuerwerk, welches das THW unter den Klängen von Händels „Feuerwerksmusik“ und der Deutschen Nationalhymne auf den Ruinen der einstigen „Cloppenburg“ abbrannte.

 

Foto: Andreas Heidkamp und Heimatverein